004_discovery art fair
erscheinungsbild f├╝r die kunstmesse in berlin, frankfurt und k├Âln

002_discovery art fair
erscheinungsbild f├╝r die kunstmesse in berlin, frankfurt und k├Âln

konzept eins

konzept eins

konzept zwei

konzept zwei

die discovery art fair ist eine messe fu╠łr zeitgen├Âssische kunst, die sich von den elit├Ąren kunstmessen abhebt. jungen, unbekannten ku╠łnstlern soll eine m├Âglichkeit geboten werden, ihre kunst zu erschwinglichen preisen zu verkaufen. um das konzept der messe besser zu transportieren, gestalten wir zwei konzepte f├╝r ein neues visuelles erscheinungsbild. das hauptelement in beiden konzepten ist dabei die speziell entwickelte schrift, welche den experimentellen charakter der messe widerspiegelt. im konzept eins entwickeln wir eine eigenwillige und provokante handschrift die sich weder an regeln, noch an konventionelle formen h├Ąlt. im konzept zwei wird die entwickelte schriftart plakativ eingesetzt: buchstaben werden gedreht und in unterschiedlichen formaten frei angeordnet, sodass immer wieder neue bilder entstehen. durch den markanten charakter der typografie verzichten wir in beiden konzepten auf ein klassisches logo.

hfg schw├Ąbisch gm├╝nd
mit johanna osterrieter, sophia rau und franziska utz im winter 2017/18
betreuung: gerd h├Ąu├čler

die discovery art fair ist eine messe fu╠łr zeitgen├Âssische kunst, die sich von den elit├Ąren kunstmessen abhebt. jungen, unbekannten ku╠łnstlern soll eine m├Âglichkeit geboten werden, ihre kunst zu erschwinglichen preisen zu verkaufen. um das konzept der messe besser zu transportieren, gestalten wir zwei konzepte f├╝r ein neues visuelles erscheinungsbild. das hauptelement in beiden konzepten ist dabei die speziell entwickelte schrift, welche den experimentellen charakter der messe widerspiegelt. im konzept eins entwickeln wir eine eigenwillige und provokante handschrift die sich weder an regeln, noch an konventionelle formen h├Ąlt. im konzept zwei wird die entwickelte schriftart plakativ eingesetzt: buchstaben werden gedreht und in unterschiedlichen formaten frei angeordnet, sodass immer wieder neue bilder entstehen. durch den markanten charakter der typografie verzichten wir in beiden konzepten auf ein klassisches logo.

hfg schw├Ąbisch gm├╝nd
mit johanna osterrieter, sophia rau und franzsika utz im winter 2017/18
betreuung: gerd h├Ąu├čler

pfeil_links
pfeil_rechts